Sch├╝lerakademie

sch├╝lerakademien

An der Modellschule wird regelm├Ą├čig eine Europ├Ąisch-Afrikanische Sch├╝lerakademie zur Bildung f├╝r nachhaltige Entwicklung stattfinden. Geplant ist eine Veranstaltung j├Ąhrlich. Sch├╝lergruppen aus verschiedenen L├Ąndern nehmen teil. Die Sch├╝lerakademie wird in Zusammenarbeit mit dem nieders├Ąchsisch-bremischen Netzwerk der UNESCO-Projektschulen organisiert.


Die beteiligten Jugendlichen sollen via Internet sich kontinuierlich ├╝ber gemeinsam im Vorfeld festgelegte Themen austauschen, Projektarbeit gemeinsam durchf├╝hren und Prozessergebnisse kommunizieren. Das Sch├╝lerakademie-Treffen an der Modellschule dient dann der abschlie├čenden Erarbeitung, Vertiefung und Pr├Ąsentation der Ergebnisse. In ihr werden moderne Methoden wie World Caf├ę oder Zukunftswerkstatt, die von Experten moderiert werden, eingesetzt.

Dabei sollen die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler auch in ihrer Rolle als Multiplikatoren gest├Ąrkt werden. Au├čerdem setzen sie in der Akademie die Workshop-Inhalte mit k├╝nstlerischen Mitteln um (z.B. Film, Bildende Kunst, Theater, Musik und Choreografie) und stellen sie anschlie├čend ├Âffentlich vor. In diesem Kontext ist eine Kooperation mit dem geplanten Operndorf in Ouagadougou/Burkina Faso vorgesehen. Die international erfahrenen Workshop-Leiter werden Elemente afrikanischer und europ├Ąischer Kultur zusammenf├╝hren und damit ungewohnte kulturelle Akzente und k├╝nstlerische Impulse setzen. Voneinander und miteinander lernen, das Unvertraute wertsch├Ątzen, Neues ent- wickeln: das sind die Kernaspekte dieser Workshops.

Schulen, die an der Teilnahme interessiert sind, werden gebeten, an uns eine Bewerbung mit einer Kurzcharakteristik ihrer Projekte zu schicken.