Wir sind so glücklich, dass das InternatsgebĂ€ude für Jungen der Oberstufe fertig ist. Die Verzögerung wurde durch früher einsetzende heftige RegenfĂ€lle bedingt, aber auch durch die enorm steigenden Preise, die es nötig machten, in einem grĂ¶ĂŸeren Umkreis – einschließlich Dar es Salaam – nach den preisgünstigsten Baumaterialien zu suchen. Das Dormitory ist sehr schön geworden. Unser großer Dank geht an die Schmitz-Stiftung, die das GebĂ€ude im Rahmen des Projektes „Schaffung einer förderlichen Lernumgebung fĂŒr die SchĂŒler*innen der One World  Secondary School Kilimanjaro“  zu 75% finanzierte. DarĂŒber hinaus gebĂŒhrt ein herzliches Dankeschön Mr. Manuel F. Selele, der fĂŒr den Bau verantwortlich war und sehr klug und besonnen fĂŒr alle Schwierigkeiten super Lösungen fand.

Jetzt konnten die Jugendlichen endlich einziehen. Das GebĂ€ude  besteht aus kleineren Zimmern, in denen meist drei SchĂŒler wohnen. Das gefĂ€llt ihnen sehr gut und sie fĂŒhlen sich in der neuen Unterkunft Ă€ußerst wohl. Das liegt auch an dem großen schattigen Innenhof und dem Gemeinschaftsraum, wo sie sich treffen, gemeinsam lernen und ĂŒber alles Mögliche reden können.

 

 

About the Author

swantje

Comments are closed.